Bisherige Swimrun-Platzierungen

 

2014 war unser erstes Swimrun-Jahr. Und wie das so bei „Rookies“ ist, haben wir in der Debütsaison gleich Lehrgeld bezahlt. So sind wir anfangs mit der falschen Ausrüstung ins Rennen gestartet. Einmal haben wir uns an aussichtsreicher dritter Position liegend furchtbar verlaufen und dadurch entsprechend viel Zeit verloren. Und beim ÖTILLÖ-Saisonhöhepunkt hat eine Armverletzung dafür gesorgt, dass wir die Schwimmabschnitte nur mit halber (Arm)Kraft in Angriff nehmen konnten. Trotzdem waren wir mit unserer Debütsaison sehr zufrieden, denn die Platzierungen konnten sich sehen lassen. Und darüber hinaus fühlt es sich auch richtig gut an, wenn man den einen oder anderen Fehler im Laufe des Rennens mit viel Moral wegbügelt.

 

2015 ging es ähnlich weiter. Beim Auftaktrennen im Mai auf Utö in Schweden kamen Stürze und Materialschäden ins Spiel. Beim anschließenden Borås-Swimrun hatten wir mit furchtbar kaltem Wasser zu kämpfen. Und im Juli im Engadiner Hochtal war es wiederum die Hitze, die die Hoffnungen auf einen Podiumsplatz zunichte machte. Wenigstens bei der ÖTILLÖ Swimrun World Championship 2015 in Schweden lief dann alles rund. Konnten ein fast perfektes Rennen abliefern - eigentlich gibt es nur beim Schwimmen noch Verbesserungspotenzial. Jedenfalls war die Top10-Platzierung bei der WM unser Highlight des Jahres 2015. Im Anschluss ging es in veränderter Teambesetzung noch zum LochGuLoch-Swimrun nach Schottland bzw. auf Einladung auf die Koster Islands nach Schweden. Auch dabei wurden jeweils ausgezeichnete Platzierungen erreicht. Rückblickend kann man demnach sehr zufrieden mit dem Swimrun-Wettkampfjahr 2015 sein.

 

Für 2016 haben wir uns erneut ambitionierte Ziele gesetzt. Hier ein Überblick über unsere bisherigen Swimrun-Ergebnisse in umgekehrter zeitlicher Reihenfolge:


Rockman Swimrun 2016

06.08.2016

Lysefjord, Norwegen

36km + 6km in 7h 45min 08sec

Platzierung: 3. Platz (Herren)


ÖTILLO Swimrun Engadin 2016

10.07.2016

Silvaplana, Schweiz

46km + 6km in 6h 34min 23sec

Platzierung: 2. Platz (Herren)


Boras Swimrun 2016

28.05.2016

Utö, Schweden

10km + 2km in 1h 25min 23sec

Platzierung: 3. Platz (Gesamt)

(André Hook mit Ersatzpartner Hagen Brosius)


ÖTILLO Swimrun Sprint Utö 2016

28.05.2016

Utö, Schweden

10km + 2km in 1h 25min 23sec

Platzierung: 1. Platz (Gesamt)


Koster Swimrun 2015

03.10.2015

Koster Islands, Schweden

15km + 5km in 3h 54min 50sec

Platzierung: 5. Platz (Mixed)

(André Hook mit Ersatz-Teampartnerin Maj-Britt Klok)


LochGuLoch Swimrun 2015

26.09.2015

Fort Augustus (Loch Ness), Schottland

47km + 8km in 7h 47min 28sec

Platzierung: 1. Platz (Herren)

(André Hook mit Ersatz-Teampartner Burkhard Brosius)


ÖTILLÖ Swimrun World Championship 2015

07.09.2015

Stockholmer Schärengarten (Sandhamn/Utö), Schweden

10km + 65km in 9h 28min 52sec

Platzierung: 8. Platz (Herren)


Engadin Swimrun 2015

11.07.2015
Silvaplana, Schweiz

6km + 48km in 6h 48min 41sec

Platzierung: 5. Platz (Herren)


Borås Swimrun 2015

07.06.2015

Borås, Schweden
5km + 35km in 4h 39min 17sec

Platzierung: 6. Platz (Herren)


Utö Swimrun 2015

31.05.2015
Utö, Schweden

4km + 35km in 4h 28min 37sec

Platzierung: 10. Platz (Herren)


ÖTILLÖ Swimrun World Championship 2014

01.09.2014
Stockholmer Schärengarten (Sandhamn/Utö), Schweden

10km + 65km in 10h 2min 39sec

Platzierung: 14. Platz (Herren)


Engadin Swimrun 2014

12.07.2014

Silvaplana, Schweiz

6km + 42km in 7h 25min 34sec

Platzierung: 4. Platz (Herren)


Borås Swimrun 2014

08.06.2014

Borås, Schweden
6km + 29km in 4h 20min 43 sec

Platzierung: 7. Platz (Herren)